Standpunkt in “return – Magazin für Unternehmensführung und Sanierung” 04/2016:

Kluge Köpfer mit starker Finanzkraft

“Mehr ist nicht immer besser. In der Tat sind die reinen Gründungszahlen im deutschsprachigen Raum in den vergangenen Jahren nicht ermutigend. Aber ist die reine Gründerstatistik aussagefähig für die unternehmerische Kraft, die sich in der Wirtschaft und in anderen Bereichen der Gesellschaft enttfaltet? Ein klares Nein! Schaut man allein auf die Start-ups, die den Ausschnitt innovativer Gründungen mit hohem Wachstumspotenzial markieren, liegt hier der Schlüssel für Deutschland oder die Schweiz, die den weltweit führenden Erfindungsreichtum ihrer klugen Köpfe mit einer starken Finanzkraft kombinieren können. Qualität und nicht Quantität muss das Mantra für den Weg zu einer Start-up-Nation sein.”

www.return-online.de